HNO Rheine - Dr. med. J�rg Klingebiel & Hatice G�l-el-Sharif

Dr. med. Jörg Klingebiel

04.07.1961: geboren in Neuenkirchen als zweiter Sohn des Chefarztes Dr. med. Ottomar Klingebiel und seiner Ehefrau Inge, geborene Mammes

08.1967 - 06.1971: Grundschule in Ochtrup

08.1971 - 06.1981: Städtischen Gymnasiums Ochtrup

06.1981 – 05.1988: Medizinstudium in Münster

06.1988 Approbation

06.1988 - 06.1989: Assistenzarzt am Pius-Hospital Ochtrup / Westfalen, Innere Abteilung

06.1989 - 08.1993: Assistenzarzt an der HNO-Klinik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. H. Feldmann & Prof. Dr. med W. Stoll)

12.1990: Beginn der Untersuchungen für die Dissertation: "Stellenwert  unterschiedlicher A- und B-sonographischer Verfahren im Vergleich zum Nativröntgenbild in der Nasennebenhöhlendiagnostik, kontrolliert mit CT- und Operationsbefund"

31.05.1992: Vorstellen der Arbeitsergebnisse der Dissertation als Vortrag auf der 63. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-  Heilkunde Kopf- und Hals-Chirurgie in Garmisch-Partenkirchen

01.1993: Anerkennung der Bezeichnung "Praktischer Arzt"

05.1993: Promotion

07.1993: Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

07.1994: Bescheinigung über die Fachkunde im Strahlenschutz, gem. Rö-Verordnung

09.1993 - 02.1994: Oberarzt an der HNO-Klinik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. W. Stoll)

1994: Ausbildung zum Allergologen an der Universitätshautklinik in Münster (Direktor Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h.c. Thomas Luger)

1994 – 1997: Weiterbildung in diversen HNO Praxen, u. a: Dres. med. Ch. Heiden, E. Biesinger, R. Höing, Traunstein
Prof. Dr. med. K. Kuhl & Dr. med. H. Maskow, Delmenhorst
HNO-Praxis Dres. med. Tillmann, Witten

12.1994: Anerkennung der Bezeichnung "Allergologie"

04.1995: Anerkennung der Bezeichnung "Stimm- und Sprachstörungen"

07.1995: Facharzt für Allgemeinmedizin

01.1996: Zusatzbezeichnung "Rettungsmedizin"

01.1997: Anerkennung der fakultativen Weiterbildung "Spezielle HNO-Chirurgie"

04.1997: Niederlassung als Arzt für HNO-Heilkunde in Rheine mit Belegabteilung im Mathias-Spital Rheine

11.1997: Erlangung der Zusatzbezeichnung "Chirotherapie"

01.2004: Obmann der HNO-Ärzte für den Kreis Steinfurt & Altkreis Ibbenbüren

05.2002: Befugnis zur Weiterbildung im Gebiet "Hals-Nasen-Ohrenheilkunde"

05.2002: Befugnis zur Weiterbildung im Bereich "Allergologie"

05.2002: Befugnis zur Weiterbildung im Bereich "Stimm- und Sprachstörungen"

03.2004: Ermächtigung zur Durchführung arbeitsmedizinischer Vorsorgeuntersuchungen

08.2004: Mitglied der Gutachterkommission für ärztliche Haftpflichtfragen bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe

09.2006: Aufnahme ins Verzeichnis von Gutachtern bei Berufskrankheiten

02.2011: Anerkennung der Bezeichnung "Audiologe und Neurootologe"


Dr. med Jörg Klingebiel

Datenschutz  |  Impressum  |  Sitemap « zurück | Drucken | Seitenanfang